Archiv | Januar 2017

Do is ja, des neie Joar

ich wünsch Euch allen ein gutes, vor allem aber gesundes neues Jahr.

Da ich ja gar nicht neugierig bin: habt Ihr schöne Feuerwerke gesehen? Bei uns war ja leider Nebelsuppe vom Feinsten, von den etwas höheren Raketen waren nur so kleine rote Schweife zu sehen, der Rest verschwand im Nirgendwo, und für die 6 km nach Hause – wir waren im Nachbarort -brauchten wir mit dem Auto über 10 min.

Das war übrigens daa trockenste Silvester, das ich jemals hatte…wir waren an der „Schneebar“ (die mangels Schnee aus weißen Folien gebaut wurde) des Burschenvereins, aber glaubt mal nicht, daß es da außer Punsch irgendwas warmes zu trinken gegeben hätte. Und das bei mindestens -6°C . Ein Glas Sekt um Mitternacht, eiskalt und auch nur widerwillig getrunken, war alles, was ich zwischen 11 und 1 intus hatte 😉

Zuhause gab’s dafür noch heiße Schokolade zum aufwärmen.